Papier - Das ideale Material für Schneidbretter

Image
Von verschiedensten Kunststoffen über Glas und sogar Stein bis hin zu Holz: Für Schneidbretter werden die verschiedensten Materialien eingesetzt, die alle ihre Vor- und Nachteile besitzen. Wir erklären, welches Material für welchen Anwendungsbereich am geeignetsten ist, und warum gerade unsere Schneidbretter aus Papier die perfekte Wahl sind.

 

Die Klassiker: Schneidbretter aus Holz oder Kunststoff
In fast allen Haushalten vertreten: Schneidbretter aus Holz und Kunststoff. Während bei Holzbrettern vor allem die ästhetische Optik punktet, greifen doch viele immer wieder tendenziell zum unkomplizierten Kunststoffschneidbrett. Generell gilt die Meinung, dass Kunststoffbretter hygienischer sind als Holzbretter, da sie meist spülmaschinengeeignet sind. Doch stimmt das wirklich? Kunststoffbretter können meist in der Spülmaschine unkompliziert gereinigt werden und werden daher als äußerst hygienisch empfunden.  Bei Holzbrettern ist es aber gerade die natürliche Gerbsäure des Holzes die nach jedem Schnitt freigesetzt wird und einen antibakteriellen Effekt hat. Auch wenn Holzbretter in der Reinigung zwar etwas aufwändiger sind, da sie mühevoll von Hand gewaschen und in der Luft getrocknet werden müssen, stehen Sie bei richtiger Pflege in punkto Hygiene Schneidbrettern aus Kunststoff um nichts nach. 

Ein Nachteil gerade bei Holzbrettern ist aber, dass besonders stark saftende, riechende oder abfärbenden Lebensmittel leicht in die Holzfaser einziehen und so die ansprechende Optik schnell verloren geht und sie dadurch auch als unhygienischer wahrgenommen werden.

 

Kunststoffbretter punkten neben dem geringen Pflegeaufwand meist auch mit einem besonders niedrigen Anschaffungspreis. Ein nicht zu vernachlässigender Nachteil von Brettern aus Kunststoff ist wiederum, dass besonders die Schneide der Messer unter dem Material leidet und besonders schnell stumpf werden.
Weiteres Manko das Holz- und Kunststoffbrettern gleichermaßen betrifft ist, dass beide Materialen nicht verzugsfrei sind und sich die Bretter (bei Holzbrettern vor allem durch Feuchtigkeit, bei Kunststoffbrettern durch die Hitze im Geschirrspüler) mit der Zeit verbiegen werden.

 

Exotische Alternativen? Bambus, Glas, Stein oder Edelstahl
Zwar sind Glas- und Steinbretter mindestens ebenso hygienisch wie Kunststoffbretter und sehen zudem auch noch besonders elegant und schick aus, allerdings sind diese Materialien für die regelmäßige Anwendung in der Küche kaum geeignet. Da sowohl Stein als auch Glas oder Edelstahl härter sind als die Messerklingen, sind diese Materialien als Schneidbrett zwar besonders langlebig, lassen dadurch aber auch die Küchenmesser extrem schnell stumpf werden.

 

Großer Beliebtheit erfreuen sich auch Schneidbretter aus Bambus. Der natürliche und nachwachsende Rohstoff ist besonders nachhaltig und punktet auch in Sachen messerschonend und der trotzdem hohen Lebensdauer. Ein großer Nachteil wiederum ist, dass Bambus keine antibakteriellen Eigenschaften hat und sich in den seltensten Fällen im Geschirrspüler reinigen lässt.

 

Alle positiven Materialeigenschaften vereint – pro planche Schneidbretter aus Papier
Wer keine Kompromisse in Sachen Langlebigkeit, Hygiene, und messerschonender Härte eingehen möchte und trotzdem auf maximalen Komfort bei der Pflege nicht verzichten möchte, der ist bei Schneidbrettern von pro planche – genau richtig.

 

Hergestellt aus dem Rohstoff Papier ist das Material ein echter Werkstoff der Zukunft. Natürlich, widerstandsfest und besonders nachhaltig. Die Farbe des Schneidebrettes slate ist zeitlos und edel. Es hält der Bearbeitung von schwierigen Lebensmitteln wie Beeren, roter Bete oder Zwiebeln stand, Verfärbungen ziehen nicht ins Material ein. Die hohe Temperaturbeständigkeit von bis zu 170°C sorgt nicht nur dazu, dass auch einmal ein heißer Topf auf dem Brett abgestellt werden kann. Diese Eigenschaft in Kombination mit dem speziellen Herstellungsverfahren sorgt außerdem dafür, dass Schneidbretter von pro planche vollkommen verzugsfrei bleiben.

 

Die durch enormen Druck verpressten Lagen aus recyceltem Papier verleihen dem Schneidbrett trotz seiner geringen Stärke extreme Stabilität.

 

Schneidbretter von pro planche sind problemlos im Geschirrspüler reinigbar besitzen aber zusätzlich eine antibakterielle Grundeigenschaft und gehen dadurch auch in punkto Hygiene keine Kompromisse ein.